• Schreibtraining.

    Gute Texte zu schreiben, kann man lernen. Wissen über Textformen, eine Hand voll Regeln und nützliche Arbeitstechniken erleichtern es. Der Rest ist Schreiben und Überarbeiten. Immer wieder.

  • Schreibcoaching

    Sie grübeln an einem Text? Das ist normal. Manche Texte dauern etwas länger. Aber bevor Sie verzweifeln, melden Sie sich. Wir kriegen das Stück für Stück hin.

  • Texte

    Klar und lebendig schreiben, auch wenn die Sache kompliziert ist, das kann ich. Oft schreibe ich über Gesundheits- und Medizinthemen. Und ich berichte über soziale Arbeit in Ecken, in die selten jemand guckt. Hier ein paar Kostproben.

  • Broschüre


    Mehr_als_Sie_denken

    Oft reicht ein Anstoß, um einen Menschen mit Schwerbehinderung zu beschäftigen. Das Projekt „Wirtschaft inklusiv“ berät kleine und mittelständische Unternehmen. Und bewegt viel. Eine Zwischenbilanz

  • Medien berichten sensibler über Flüchtlinge.

    Metaphern wie Flüchtlingswelle oder Ansturm tauchen immer noch in Medien auf. Sie schüren Ängste und verunsichern Menschen. Doch insgesamt berichten heute die Medien deutlich sensibler für Menschen auf der Flucht als noch in den 90er Jahren. Das sagt Margarete Jäger, die Leiterin des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung, in einem Gespräch mit epd. Ihr […]

  • Ganz schön ähnlich: Schreiben und Musizieren

    Nach einem Schreibkurs schrieb mir eine Musikerin diesen Text: Hallo Gerlinde, in diesem Kurs ist mir klar geworden, wie sehr sich das Schreiben dem Musizieren ähnelt. Davor war das Texte schreiben für mich das totale Grauen, sowie die ersten Male auf den Sessions, in der ich vor Publikum Solos gespielt habe. Man ist sich unsicher, […]

  • Broschüre: Es geht mehr, als sie denken

    Die Broschüre erzählt von kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Menschen mit einer Schwerbehinderung beschäftigen. Oft ist es ein Anstoß, der sich dazu bewogen hat: Ein Unternehmer aus der Region, der mit gutem Beispiel voran geht, eine freundlich-hartnäckige Bewerbung, ein Praktikant, der sich gut macht, und Beratende von Wirtschaft inklusiv, die Vorbehalte ernstnehmen und neue Wege […]

  • Die Wörterfabrik

      Das Kinderbuch „Die große Wörterfabrik“ handelt von einem Land, in dem man Wörter sehr teuer sind. Man muss sie kaufen und schlucken, bevor man sie aussprechen kann. Es gibt böse Wörter, lustige Wörter, schöne Wörter und fast vergessene Wörter. Aber nur die Reichen können sich viele Wörter kaufen. Die Armen finden Wörterschnipsel in den […]

  • Mitschreiben: Handschrift schlägt Laptop

    Verdächtig waren die Laptops und Tablets in Uni-Seminaren schon lange: Sie verführen dazu, nebenbei Mails zu checken oder Facebook-Einträge zu kommentieren. Nun liefern Psychologen der Princeton Universität und der Universität von Kalifornien  ein weiteres Argument gegen die elektronischen Helfer. Sie untersuchten in drei voneinander unabhängigen Studien, ob sich die Leistungen von Handschreiber und Laptopnutzern unterscheiden. […]

  • Das Blablameter

    Ein wunderbarer Textcheck. Er sollte alle Schwafler das Fürchten lehren. Er entlarvt PR-Deutsch, gestelztes Wissenschaftsdeutsch, Politikerdeutsch und Amtsdeutsch. Wie es funktioniert, erklärt der folgende Film. Übrigens: Das letzte Textbeispiel stammt von Ferdinand von Schirach. Er schreibt kein Wort zu viel und manchmal erzählt ein einziger Satz ein ganzes Leben. So funktioniert das Blablameter Hier der […]

  • Der springende Punkt

    Neulich hat einer meiner ausländischen Studierenden einen Text geschrieben, in dem der Punkt zum Sprung vorkam. Er spricht gut deutsch und schreibt auch gut. Aber keiner hat verstanden, was er meinte. Ja, das Entscheidende, erklärte. Aha. Er meinte den „springenden Punkt“. Aber woher kommt dieser Ausdruck? Was der Duden (www.duden.de/rechtschreibung/Punkt) dazu sagt, hat auch mich […]